Impressionen aus LauchringenImpressionen aus LauchringenImpressionen aus LauchringenImpressionen aus Lauchringen

Bürger - Geflüchtete in Lauchringen

Hilfe für ukrainische Geflüchtete
vom 08.03.2022
Teaserbild in Lauchringen

Hilfe für ukrainische Geflüchtete

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bis vor wenigen Tagen war für uns alle unvorstellbar, dass mitten in Europa wieder ein blutiger Krieg tobt.

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine bringt schrecklichstes Leid über die Menschen, die dort wohnen und ihre Heimat haben. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den unzähligen Opfern dieses brutalen Überfalls. Inzwischen sind mehr als eine Million Menschen auf der Flucht. Dies erfordert von uns allen unsere ganze Solidarität und Hilfe.

In der Presse werden die Bilder und Schlagzeilen die bisher von der Corona-Pandemie dominiert wurden durch die schrecklichen Bilder des Krieges in der Ukraine und von flüchtenden Menschen verdrängt. Wir stehen mit fragenden Gesichtern vor einer ungewissen Zukunft, andere Menschen fliehen vor dem Krieg, um ihr und das Leben ihrer Angehörigen zu retten.

Ich habe in einem ersten Schritt alle in Lauchringen wohnhaften ukrainischen Staatsbürger zu einem Gespräch ins Rathaus eingeladen. Wir gehen davon aus, dass diese Mitbürger Verwandte oder Freunde im Kriegsgebiet haben, die sie nun hier in Lauchringen aufnehmen möchten. Dafür benötigen wir dringend Wohnraum. Wer ein Zimmer oder sogar eine Wohnung für Geflüchtete aus der Ukraine zur Verfügung stellen kann, möchte sich bitte hier im Rathaus bei Frau Kerstin Studinger, Tel. 07741/6095-21 oder per Mail (studinger@lauchringen.de) melden. Wir sind für jede Unterbringungsmöglichkeit dankbar!

Die Solidarität mit der ukrainischen Bevölkerung ist weltweit sehr groß. Vor Ort bei den Kommunen, aber auch bei den Hilfsorganisationen gehen stündlich zahlreiche Hilfsangebote ein. Viele wollen den Menschen im Kriegsgebiet helfen.

Am besten eignen sich in der aktuell dynamischen Lage Geldspenden an seriöse Hilfsorganisationen. Deshalb bitte wir Sie, Sachspenden nur im Falle konkreter Aufforderung einer Hilfsorganisation oder einer privaten Initiative zu leisten. Wenn zu einem späteren Zeitpunkt klar ist, welche konkreten Bedarfe vor Ort entstehen, werden wir umgehend über lokale Sachspendenaufrufe informieren.

Derzeit ist es noch nicht absehbar, wie viele Geflüchtete aus der Ukraine zu uns nach Lauchringen kommen werden. Um für deren Aufnahme gut vorbereitet zu sein, müssen wir bereits jetzt Vorkehrungen treffen, damit eine schnelle Aufnahme, Unterbringung und Versorgung möglich ist.

Falls Bürgerinnen und Bürger sich aktiv daran beteiligen möchten, können Sie sich ebenfalls bei Frau Studinger, Tel. 07741/6095-21 oder per E-Mail studinger@lauchringen.de melden.

Jeder von uns ist jetzt gefordert, seinen persönlichen Beitrag zu leisten, um den geschundenen Menschen in der Ukraine zu helfen.

Wir danken Ihnen für Ihre Solidarität und die damit verbundene Hilfe!

Herzlichst ihr

Thomas Schäuble

 Bürgermeister

Nach ObenGemeindeverwaltung Lauchringen - Hohrainstr. 59, 79787 Lauchringen, Tel: +49-7741-60950, Fax: +49-7741-609543 - Mo, Di, Do 8:00-12:00 + 14:00-16:00, Mi 8:00-12:00 + 14:00 - 18:00, Fr 8:00-13:00
Copyright 1999-2022 by Gemeinde Lauchringen - Design by NeuroSyn Virtual Solutions - Die Seite wurde in 0.0035 Sekunden generiert. - Durchschnittliche Serverauslastung: 0.95