Impressionen aus LauchringenImpressionen aus LauchringenImpressionen aus LauchringenImpressionen aus Lauchringen




Googleplay

Aktuelles

Zurück zur Übersicht - Zum Archiv
Wilde Grün- und Gartenabfall-entsorgung
vom 29.03.2018

Wilde Grün- und Gartenabfallentsorgung

Bald ist es wieder soweit: Viele Gartenbesitzer blicken voller Vorfreude der kommenden Gartensaison entgegen. Doch wohin dann mit den Zweigen, Zwiebeln, Blättern und dem Rasenschnitt? Diese Frage können Forstleute, Waldbesitzer und unser Bauhof beantworten, die immer wieder Berge von illegal entsorgten Gartenabfällen am Waldrand, an Wegen, Waldparkplätzen, unter anderem an der Wutach, an Kotbach, Steina und am Hexenloch finden.

Was nach öffentlicher Kompostierung klingt und oft mit dem Argument, „das verrottet ja“ rechtfertigt wird, ist allerdings kein Kavaliersdelikt. Diese Art der Abfallentsorgung ist illegal und wird bußgeldbewehrt geahndet.

Die Böden im Wald haben naturgemäß wenig Nährstoffe. Gartengrün, das auf dem Waldboden verrottet und dabei seine Nährstoffe freisetzt, wirkt wie ein hoch dosierter Dünger - was andernorts gut wäre, aber eben nicht den Waldpflanzen guttut. Der freigesetzte Stickstoff begünstigt zugleich das Wachstum stickstoffliebender Pflanzen, zu denen hierzulande fremde Arten wie das Indische Springkraut oder der Japanische Staudenknöterich gehören. Sie verdrängen heimische Pflanzen und verändern so das Ökosystem. Außerdem erhält der Waldboden unter den Haufen von Gartenabfällen zu wenig Sauerstoff, was ebenfalls zu einem Schwund von typischen heimischen Pflanzenarten führen kann.

Grünschnitt, Gartenabfälle und Biomüll in Wald und Flur schaden also Bäumen und Boden und locken außerdem Tiere, wie z.B. Wildschweine, Füchse, Ratten und Ungeziefer an. Verrottende, oft gärende und fäulnisbildende Gartenabfälle belasten zudem Boden und Grundwasser mit Nitrat und haben oft dazu noch den schlimmen Nebeneffekt, dass Nachahmer angezogen werden. Sobald sich an einer Stelle Abfälle befindet, kommt durch Nachahmer immer mehr Unrat, oft auch Hausmüll dazu. Innerhalb kurzer Zeit befindet sich eine kleine Deponie in Wald und Flur.

Bitte sorgen Sie deshalb für eine ordnungsgemäße Entsorgung und kompostieren Sie Ihre Bioabfälle oder bringen Sie den Grünschnitt und die Gartenabfälle in die dafür vorgesehenen Kompostieranlagen.

Wir bedanken uns im Sinne des Umweltschutzes und einer sauberen Gemeinde!

Ihre Gemeindeverwaltung

Nach ObenGemeindeverwaltung Lauchringen - Hohrainstr. 59, 79787 Lauchringen, Tel: +49-7741-60950, Fax: +49-7741-609543 - Mo, Di, Do 8:00-12:00 + 14:00-16:00, Mi 8:00-12:00 + 14:00 - 18:00, Fr 8:00-13:00
Copyright 1999-2018 by Gemeinde Lauchringen - Design by NeuroSyn Virtual Solutions - Die Seite wurde in 0.0050 Sekunden generiert. - Durchschnittliche Serverauslastung: