Impressionen aus LauchringenImpressionen aus LauchringenImpressionen aus LauchringenImpressionen aus Lauchringen




Googleplay

Aktuelles

Zurück zur Übersicht - Zum Archiv
Aktuelle Informationen
zur Freibadsaison 2020 vom 09.06.2020

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,


seit dem 06. Juni 2020 ist die neue „Corona-Verordnung Sportstätten“, die auch den eingeschränkten Betrieb von
Freibädern in Corona-Zeiten regelt, in Kraft. Nach dieser Rechtsvorschrift, die von den Gemeinden zwingend umgesetzt werden muss, ist klar, dass, wenn überhaupt ein Freibad öffnet, ein regulärer Badebetrieb in der Badesaison 2020 nicht möglich sein wird.

Die Aufnahme eines außerordentlichen und eingeschränkten Badebetriebes ist nur auf Grundlage eines detaillierten Betriebskonzeptes möglich, das strenge und einrichtungsspezifische Hygienevorgaben berücksichtigen muss. Die ausschließliche Verantwortung liegt bei den Kommunen, die ihr Bad öffnen. Dabei müssen die festgelegten Vorgaben des Landes Baden-Württemberg sowohl organisatorisch als auch hygienetechnisch und haftungsrechtlich angeordnet, umgesetzt, kontrolliert und verantwortet werden. Der Gesundheitsschutz ist dabei in jeglicher Hinsicht prioritär zu bewerten.

Nach den einschlägigen Rechtsvorschriften muss die Anzahl der Badegäste in unserem Bad auf maximal 1.000 Personen, die gleichzeitig im Freibad anwesend sein dürfen, beschränkt werden. An heißen Sommertagen verzeichnen wir normalerweise einen Tagesbesuch von rd. 2.800 – 3.200 Besucher. Die Anzahl der Besucher, die gleichzeitig das Schwimmerbecken oder das Nichtschwimmerbecken nutzen können, ist sehr eingeschränkt und errechnet sich nach der Größe der Wasserfläche. Während des gesamten Badebetriebs muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden. Körperkontakt, insbesondere Händeschütteln und Umarmen ist zu vermeiden. Dies gilt nicht für Familienangehörige.

Die Sammelumkleiden müssen geschlossen bleiben. In den Toilettenanlagen und den Duschen dürfen sich nur maximal zwei Personen gleichzeitig aufhalten. Es ist dafür Sorge zu tragen, dass an den Zutritten zu Sprungtürmen, Wasserrutschen und anderen Attraktionen Warteschlangen vermieden werden. Die Zu- und Ausstiege aus den Becken sind räumlich voneinander zu trennen.

Die Kontakte außerhalb der Schwimmbecken und der einzelnen Attraktionen sind auf ein Mindestmaß zu beschränken, Ansammlungen im Eingangsbereich sind generell untersagt. Dies ist gerade bei den bei uns zu erwartenden Besucherzahlen eine große Herausforderung, für die wir aktuell noch keine Lösung haben. Eine Lösung dieses Problems besteht nur in einem Online-Ticketsystem, das gleichzeitig auch die zwingend vorgeschriebene Datenerhebung sämtlicher Nutzerinnen und Nutzer sicherstellt.

Alle Betreiber von Freibäder sind verpflichtet die Namen und Vornamen der Besucher, Datum und Beginn des Besuchs, sowie die Telefon-Nummer oder die Adresse aus Gründen der Nachverfolgung in einem Infektionsfall festzuhalten und ggf. dem Gesundheitsamt mitzuteilen. Die Daten sind vier Wochen nach der Erhebung zu löschen. Aktuell verfügt die Gemeinde noch nicht über ein derartiges EDV-gestütztes Eingangssystem bzw. Ticket-Online-System.

Grundsätzlich muss jeder Badebetreiber gewährleisten, dass die erforderlichen und umfangreichen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen durchgeführt und eingehalten werden können. Insbesondere müssen ausreichende Schutzabstände bei der Nutzung der Laufweg sichergestellt werden; ausreichend Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt und Sitz- und Liegeflächen, sowie Barfuß- und Sanitärbereiche täglich gereinigt werden. Die Handläufe und Kontaktflächen an Beckenleitern, Wasserrutschen, Sprunganlagen, Durchschreiteduschen usw. sind mehrmals täglich zu reinigen.

Jedes Becken, sowie jede Attraktion (Rutsche, Sprungturm, Kleinkindbereich) muss mit einer Person besetzt werden, die für die Einhaltung der Regeln verantwortlich ist und ggf. auf die Einhaltung hinweist. Da unser Bestand an Personal für die vielfältigen Aufgaben bei weitem nicht ausreichen wird, werden wir in einer gesonderten Stellenaussschreibung bitten, sich für einen möglichen Dienst gegen Entgelt zur Verfügung zu stellen.

Die Einhaltung aller Regelungen bringt einen erheblichen finanziellen Mehraufwand mit sich. Im Gegensatz dazu werden wir aufgrund der Besuchergrenze und des verspäteten Saisonbeginns mit weniger als 50 % der üblichen Einnahmen zu rechnen haben. Bei einem regulären Saisonbetrieb beträgt das finanzielle Defizit unseres Freibades 350.000 Euro. Bei einem Freibadbetrieb 2020 würde sich aber das Defizit auf über 550.000 Euro erhöhen. Dies wäre eine weitere finanzielle Belastung zu den hohen Steuermindereinnahmen der Gemeinde, die uns in den Jahren 2020 bis 2022 massiv belasten werden.

Ein Großteil der Freibäder im Landkreis Waldshut wird, aller Voraussicht nach, in der Saison 2020 geschlossen bleiben. Die schlussendliche Entscheidung über eine Öffnung obliegt den jeweiligen Gemeindegremien. Jedes Bad hat seine Besonderheiten und so muss auch jede Gemeinde für sich selbst diese Entscheidung treffen.

Der Gemeinderat der Gemeinde Lauchringen wird sich, nachdem die neue „Corona-Verordnung Sportstätten“ nun endlich vorliegt, mit dem Sachverhalt nochmals auseinandersetzen und schlussendlich die Entscheidung treffen, ob überhaupt eine Öffnung des Freibades in dieser Saison unter den zwingend einzuhaltenden Vorgaben möglich sein wird.

Trotz den vielen Widrigkeiten in der Coronazeit ist es uns auch bewusst, dass sich viele Menschen eine Öffnung und ein Betrieb des Freibades wünschen. Insbesondere auch deshalb, weil für viele Personen der Urlaub in diesem Jahr zuhause stattfinden wird und dann an heißen Tagen eine Abkühlung in einem der schönsten Freibäder am Hochrhein eine willkommene Abwechslung für Jung und Alt darstellt.


Ihr Thomas Schäuble
Bürgermeister


Nach ObenGemeindeverwaltung Lauchringen - Hohrainstr. 59, 79787 Lauchringen, Tel: +49-7741-60950, Fax: +49-7741-609543 - Mo, Di, Do 8:00-12:00 + 14:00-16:00, Mi 8:00-12:00 + 14:00 - 18:00, Fr 8:00-13:00
Copyright 1999-2020 by Gemeinde Lauchringen - Design by NeuroSyn Virtual Solutions - Die Seite wurde in 0.0038 Sekunden generiert. - Durchschnittliche Serverauslastung: 0.52